Veranstaltungsbeginn:
19.00 Uhr

Einlass: 18.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Jüdische Gemeinde am Innenhafen Duisburg
Springwall 16
47051 Duisburg

XXV – Monodesignlounge




Michael Ulle ist Creative Director und Designer. Nach einer Design World Tour, die ihn von London über Mailand nach Dubai, Bombay und Bangkok geführt hat, arbeitet er unter seinem Label Mono Design Lounge für nationale und internationale Agenturen und Designstudios. Michael ist Mitglied im DDC Deutscher Designer Club und TDC Type Directors Club New York. Mit seinem Designbureau Mono spricht er Kunden an, die großen Wert legen auf Originalität, intelligente Ideen und phantasievolles Design und die professionelles Grafikdesign nicht als Luxuskultur betrachten, sondern als Wertschöpfung verstehen. Neben klassischen Grafik- und Kommunikationsdesignleistungen gehören die visuelle Unternehmenskommunikation, Corporate Design sowie Editorial Design und Campings zu den Spezialgebieten.


www.monodesignlounge.de

 
 
 

CRAFT ACT – Philippinische Manufaktur im Wandel




Eine Wanderausstellung in NRW
CRAFT ACT ist Ausdruck gemeinsamer Leidenschaft für die Wertigkeit von Handwerk und Design aus den Philippinen. Der Zusammenschluss von lokalen Manufakturen und Handwerkskooperativen (HoliCOW) in den Visayas verfolgt das Ziel, indigene Materialien wirtschaftlich durch nachhaltige Produktion zu nutzen, um sie zu schützen. CRAFT ACT erzählt die Geschichte ihrer Herangehensweise. Qualität wird aus einer anderen Perspektive geschildert, um Produkte auch in ihrem sozialen Kontext erfassen zu können.
Die Wanderausstellung in Nordrhein-Westfalen möchte den BesucherInnen nicht nur eine kurzweilige Geschichte erzählen; es geht viel mehr um den Austausch und die Diskussionen hin zu weiteren Kooperationen. Philippinisches Design und Handwerk sollen ihrer Wertigkeit entsprechend honoriert werden.
CRAFT ACT ist ein Projekt der AFOS-Stiftung für unternehmerische Entwicklungszusammenarbeit in Kooperation mit Heimatdesign.
Anna Kamphues wird als Kuratorin der Ausstellung das Projekt im Rahmen der Creative Stage vorstellen.


www.holicow.ph
www.facebook.com/craftact.exhibit

 
 
 

Kohl & Fromme Architekten




Creative Stage einmal wörtlich genommen.
Kohl und Fromme Architekten beschäftigen sich mit Räumen für darstellende Künste und der Darstellung im öffentlichen Raum wie in Rathäusern oder kommunalen Bildungseinrichtungen.
An 6 Beispielen aus der Werkstatt des Büros werden Entwurfsprozesse für kreative Bühnen vorgestellt.


www.kohl-fromme.de

 
 
 

Surprise me!




Mit nationaler bis internationaler Ausrichtung findet seit 2008 die „bild.sprachen“ dieses Jahr unter dem Titel „surprise me – Plattform für Fotografie und Fotografieprojekte“ am 28. und 29. November im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in Fotografie an der Schnittstelle zwischen Gebrauchsfotografie (Design), Dokumentarfotografie und Kunst liegt. Die Plattform bietet Fotografen die Möglichkeit, ihre Projekte, ihre Ideen, ihre Dienstleistung, ihren Stil und ihre Bildsprache Vertretern von Institutionen und Unternehmen aber auch von Medien und aus der Kommunikationsbranche vorzustellen. Sie wird flankiert von einem Programm aus Präsentationen, Informationsveranstaltungen und Podiumsdiskussionen und ist gleichzeitig Labor, Branchen- und Szenetreffpunkt. Auch 2014 soll wieder der mit 2.500,- Euro dotierte Preis für die beste Bildsprache vergeben werden.


www.surpriseme.bildsprachen.com

 
 
 

Kreativhof Lehmberg – Urlaub und Kreativität vereint!




Am Niederrhein – im Grenzgebiet zu Westfalen und den Niederlanden – liegt der Kreativhof Lehmberg umgeben von Weiden, Äckern und Wäldern auf einer Anhöhe in der Gemarkung Berg, der Stadt Hamminkeln. Die über 100 Jahre alte Hofanlage wurde als Resthof eines ehemaligen landwirtschaftlichen Betriebs zum Kreativhof und Erholungsort für Urlauber umgewandelt: Kunst – Werk(en) – Wohnen

Sowohl private Besucher als auch Businesskunden finden hier ein kreatives und naturverbundenes Angebot. Mit individuellen Gruppenangeboten bringen wir gern Natur und Kreativität in Einklang, um Ihr Leben zu entschleunigen und Ihre Wahrnehmung zu schärfen. Oftmals bockiert uns der Alltagstrott, sowohl im Arbeitsleben als auch im privaten Bereich: Kreatives Arbeiten in entspannter Atmosphäre an der frischen Luft mit Natur- und Künstlermaterialien regen kreative Bereiche Ihres Gehirns an. Die neu erworbenen oder wiederentdeckten Kompetenzen – z. B. in einem Workshop LandArt – führen Sie zu neuen Wegen, Erfahrungen und Lösungen. Seien Sie mutig!
QUERDENKEN – AUSPROBIEREN – SCHEITERN – NEUORIENTIEREN – HANDELN – LÖSUNG!


www.kreativhof-lehmberg.de

 
 
 

E.so.za




E.so.za bietet Couture Headpieces für den besonderen Anspruch: Haarschmuck, Fascinators & Brautaccessoires – unkonventionell und feminin! Detailreichtum und Originalität sind die Kennzeichen der ausgefallenen Kreationen von E.so.za.
Jeder Kopfschmuck wird von der Gründerin Eva Soßnitza entworfen und hergestellt! Handgefertigte Seidenblumen in klassischer Herstellungsart, Spitze aus eigener Herstellung, Stickerei mit hochwertigen Perlen, traditionelle Hutmacherei und Schneiderei: Die Kombination aus edlen und außergewöhnlichen Materialien mit Handwerkskunst bildet die Grundlage für eine Fülle an exklusiven und luxuriösen Designs! Dabei sind viele der textilen Kostbarkeiten Einzelstücke oder werden nur in Kleinserien angefertigt.
Eine große Auswahl an Farben und Stilrichtungen gehört auch zum Angebot von E.so.za, denn mit einem Kopfschmuck von E.so.za soll jede Frau ihre Individualität optimal unterstreichen können!


www.esoza.de

 
 
 

Bäume und Duisburg




Studierende der Angewandten Kognitions- und Medienwissenschaft der Universität Duisburg-Essen haben unter Leitung von Sabrina Eimler, Heinz Kuhlen und Ditmar Schädel einen interaktiven Baumpfad für den Kantpark in der Duisburger Innenstadt entwickelt.
„Bäume und DUisburg“ bietet BesucherInnen umfassende Inhalte zu vorerst 15 ausgewählten und teils seltenen Baumexemplaren. Im Kern des Konzepts stehen sogenannte „quick response“-Codes, die mit dem Smartphone eingelesen werden und zur Website des Projekts weiterleiten.

Interessierte erwartet hier ein vielfältiges Informationsprogramm zu den Baumarten. Neben Fakten zu Biologie, Nutzung oder kulturellen Hintergründen finden sie zahlreiche Bilder unterschiedlicher Wachstums- und Blütephasen, einen Pollenkalender und ein Baumquiz. Multimediale Kreativinhalte runden das Angebot ab.


www.baeume-und-duisburg.de

 
 
 

AutorenVerlag Matern




Reinhard Matern (AutorenVerlag Matern, Duisburg) liest aus dem Prosatext „Siechenhaus“ von Mark Ammern.
Der Verlag publiziert seit Mitte der Neunziger Jahre Belletristik und Philosophie. Im Frühjahr 2013 wurde die Produktion auf eBooks umgestellt. Der präsentierte Textausschnitt ist einem aktuell entstehenden Prosaband entnommen.


www.autorenverlag-matern.de

 
 
 

STREIF




Duisburg – eine Stadt und ihre Geschichten

Holger Albertini, Stacey Blatt, Martin Gensheimer, Elisabeth Höller

STREIF ist Duisburgs neue Kultur-Zeitschrift. STREIF ist ein Streifzug durch unsere Stadt. Schriftsteller, Dichter, Künstler, Fotografen zeigen ihre Werke, erzählen ihre Geschichten — aus Duisburg.


www.streif-duisburg.de

 
 
 

Ab auf die Bühne. Rein ins Leben – Theatertherapie!




Sandra Anklam und Verena Meyer sind Theaterpädagoginnen. Von 2005-2008 haben sie gemeinsam eine berufsbegleitende Ausbildung zur Theatertherapeutin gemacht. Seitdem haben die Zwei theatertherapeutische Projekte mit Gruppen realisiert; in vielfältigen Arbeitskontexten wie Kliniken Justizvollzugsanstalten und Maßnahmen freier Träger; mit unterschiedlichen Zielgruppen von Jung bis Alt, gesund bis erkrankt; mit Arbeitsansätzen von freien Projekten hin zu Inszenierungen mit Literaturvorgabe. Ihre Erfahrungen mit diesen Projekten teilen sie in ihrem Fachbuch „Life. On Stage – Handbuch Theatertherapie“ mit, welches 2014 im Schibri Verlag erschienen ist. Theoretische Annahmen zur Theatertherapie bilden dabei die Grundlage für anschauliche Praxisbeispiele, systematisch aufbereitet und zusammengefasst in persönlichen Empfehlungen der Autorinnen.
Bei „creative stage“ wollen die beiden Frauen ihr Buch und ein aktuelles Praxisbeispiel vorstellen, welches 2015 im Jungen Schauspiel Bochum zur Premiere kommen soll und das sie erneut auf besondere Weise verbindet: bei „Sin-Sisters – In Betrachtung des Mondes“, gespielt von Patienten und Mitarbeitern der LWL Klinik Bochum, schrieb Verena Meyer den Stücktext; Sandra Anklam inszeniert es.


www.theateroffensive.de

 
 
 

ABSRD




ABSRD (absurd) is a concept & development company that makes initiatives in the Creative Industry Viable.
ABSRD currently develops a GAME incubators with a GAME Fund for game projects in Health, Energy, Food & Manufactory industries.


www.absrd.com

 
 
 
 
 

Eigene Projekte vorstellen

Sie sind selbst kreativ schaffend und möchten die Creative Stage nutzen um mehr Aufmerksamkeit für ihr Projekt zu generieren oder neue Kontakte zu knüpfen?

→ Hier geht es zur Bewerbung.

Creative Stage besuchen

Sie haben Interesse, eine unserer kommenden Veranstaltungen zu besuchen?

→ Hier geht es zur Anmeldung.

Ideen? Anregungen?

Wir sind offen für Ihre kreativen Vorschläge!

→ Schreiben sie uns Ihre Meinung.

Impressum und Datenschutz

Seite durchsuchen