Veranstaltungsbeginn:
19°° Uhr

Veranstaltungsort:
Domicil Dortmund
Hansastr. 7-11

Rückblick

Bilder: Daniel Sadrowski

SIR PLAIN




Das Acoustic Trio um den Singer/Songwriter Albert Palowski spielt frische Folksongs mit Soul und Blues Einflüssen. In ihren Songs präsentiert SIR PLAIN sehr persönliche Geschichten und Eindrücke aus dem Leben, die direkt ins Herz gehen, eben “plain” – klar, ehrlich und offen. Die Band erzeugt mit Gitarre, Bass, Mundharmonika und Percussions ein erdiges und kraftvolles Klangbild mit reichlich Groove Potential.

SIR PLAIN sind :
Albert Palowski – Gesang, Gitarre
Christoph Boeser – Bass, Mundharmonika
Marc Eichhorn – Percussions, Gitarre, Gesang


www.sirplain.com

 
 
 

Bier und Kohle – Dem Dortmund sein Buch



Es geht um unser Herzblut, um uns’ren Spieltag, um das Adrenalin das uns bald in den Infarkt jagt. Um unseren Kult, um uns: die Fans des Ballspielvereins.
Beschreibung
In der Menge der Schwarz–Gelben sind wir eben 20 Designstudenten, die Bock haben all das zum Thema zu machen, festgehalten in einem ganz besonderen Liebesbekenntnis, der Bibel für den Biertresen, oder die BVB-Kollektion. Drin sind Fotostrecken, Illustrationen und wilde Experimente, einfach schrecklich schöne Liebesbeweise an uns’re Jungs. Mal ganz anders, mal künstlerischer, mal etwas wilder, so wie der High-Speed Fußball der Jungs. Wir wollen Euch allen zeigen, was diese Stadt in uns auslöst.


www.facebook.com/bierundkohle

 
 
 

Christiane Schmidt – Habsel



Habseligkeiten – ein Zeitdokument urbanen Lebens

Die Fotografien von Christiane Schmidt dokumentieren Menschen, die im öffentlichen Raum
wie Verkehrsmitteln, S-Bahnhöfen, unter Brücken oder vor Geschäften Schutz suchen, dort
leben, schlafen, überwintern, sich aufwärmen und ausruhen.

Keinesfalls sollen diese Personen durch die Fotografien bloßgestellt werden, ihre Anonymität
bleibt gewahrt, es werden höchstens Hände oder Beine abgelichtet. DerFokus liegt auf deren
Habseligkeiten: Wenige Tüten und Taschen, vielleicht noch ein Einkaufswagen, in denen die ganze
Habe dieser Menschen verstaut ist.

Es geht darum, sichtbar zu machen, was wir uns nicht vorstellen können oder wollen.
Und den Menschen am Rande unserer Gesellschaft ohne Obdach ein wenig mehr Aufmerksamkeit
und Respekt entgegenzubringen.

Das Projekt läuft in Zyklen und nach Vollendung eines ‚Zyklus’ wird es eine Ausstellung
geben. Die möglichen Erlöse aus der Ausstellung sollen zu einem großen Teil Obdachlosen
zu Gute kommen.


www.habsel.de

 
 
 

Sebastian Fritzsch




Sebastian Fritzsch lebt und arbeitet in Essen und Köln. Er studierte Kunst und Regie an der Kunsthochschule für Medien in Köln, Fotografie in Leipzig sowie Kultur- und Theaterwissenschaften in Berlin. Fritzsch arbeitet als freischaf- fender Filmemacher und Bildender Künstler. Bereits während seines Studiums realisierte der Regisseur diverse Kurzfilmprojekte und war als Künstler auf verschiedenen Ausstellungen vertreten. 2010 nahm er am Autorenprogramm der Internationalen Filmhochschule Köln teil. Sein erster langer Spielfilm „Endzeit“ war auf der 63. Berlinale in der Kate- gorie Perspektive Deutsches Kino vertreten. Derzeit arbeitet Fritzsch mit Jan Bredehöft an dem Drehbuch und der Realisierung zu seinem zweiten Spielfilm „Palka“, der von Busse & Halberschmidt produziert wird. Parallel bereitet Fritzsch zusammen mit Georg Tiefenbach ein weiteres Nachfolgeprojekt vor.


www.sebastianfritzsch.com

 
 
 

44309 street/art gallery




44309 street/art gallery ist eine neue Galerie für Street Culture in der Dortmunder City und als erste ihrer Art bietet sie (gerne) lokalen wie inter/nationalen Artists eine Plattform für visuelle Kommunikation, Kunst und Unterhaltung im Bereich „STREET ART“. Die Präsentationsmöglichkeiten dieser künstlerischen Ausrichtung sind dabei so vielfältig, wie das kreative Potential der Urban-Art-Szene selbst; Stencils, Grafitti, Graphics, Illustration, Objects, Photo, Sculpture usw. standen bereits für zahlreiche Ausstellungen zur Exposition und finden nach wie vor einen angemessenen Platz bei 44309.


www.44309streetartgallery.net

 
 
 

Büro Neu




Daniel Buchholz (M.A.) und Jan Wagner-van der Straten (M.A.) studierten an der Fachhochschule Münster Kommunikationsdesign und beendeten 2010 Ihr Bachelorstudium. Direkt darauf folgte das Masterstudium (Schwerpunkt Information & Kommunikation) ebenfalls an der FH Münster. Während des Masterstudiums setzten sich Daniel & Jan intensiv mit den Themen Unternehmenskommunikation, Corporate Publishing und Corporate Social Responsibility auseinander. Parallel arbeiteten Sie für verschiedene Agenturen in u.a. Berlin, Köln und Münster. Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums im Jahr 2012 gründeten Sie kurz darauf das Designbüro NEU. Seid Oktober 2013 ist NEU in Dortmund ansässig.


www.buero-neu.de

 
 
 

Bodypainting – Gesine Marwedel




Bodypainting ist nicht nur Malen auf eine lebende Leinwand,sondern die Verwandlung eines Menschen in ein atmendes, bewegendes, lebendiges Kunstwerk.Kunst mit und auf dem Körper bietet viele Möglichkeiten auch für Werbung und Marketing.


www.gesine-marwedel.de

 
 
 

Himmel und Erde | Agentur für Kindermarketing und Familienevents




Wir machen Business kinderfreundlich und suchen kreative Unterstützung

Illustratoren/Mediengestalter
Großpuppenspieler, angehende Schauspieler
Spielemoderatoren
sympathische Studenten für die Winter- und Sommersaison
Texter/Fotografen
Vielleicht haben Sie ja auch ganz andere Ideen von Zusammenarbeit? Lassen Sie uns in Kontakt kommen.
Wir wünschen uns ein kinderfreundliches Deutschland mit kinderfreundlichen Unternehmen.
Vielleicht machen Sie mit?


www.himmelunderde.de

 
 
 

überRot




„Virales Bewegtbildmarketing – überRot konzipiert, produziert UND verbreitet Bewegtbild im Internet. Dabei fokussieren sich alle Maßnahmen auf den Effekt der Viralität – der modernen Mundpropaganda im Netz.
Jedes Video wird nach der fertigen Produktion mit Klicks und Views gefüttert. Und zwar nicht mit irgendwelchen, sondern komplett themen-/und zielgruppenorientiert mit einer möglichen Gesamtreichweite von bis zu 920 Millionen Nutzern! – Nur 1 passendes virales Video und Marke, Produkt oder Unternehmen erfahren eine Bekanntheitssteigerung um ein Vielfaches.“


www.ueberrot.de

 
 
 

ART-isotope – Galerie Schöber




Der Kunstwettbewerb basiert auf den vielen positiven Erfahrungen, die der Dortmunder Galerist Axel Schöber mit einem vergleichbaren Wettbewerb machte. 2007 stellte er einen klassischen “Schuhspanner‘ zur künstlerischen Bearbeitung zur Verfügung. Die Besucher/innen schätzten neben der großen Vielfalt besonders die Vergleichbarkeit der Werke. Diesmal wurde wurde ein klassisches Arbeitsgerät, der Stickrahmen, zur künstlerischen Neuinterpretation in den Mittelpunkt des jurierten und mit einem Preisgeld ausgestattetem Kunstwettbewerbes gestellt.


www.art-isotope.de

 
 
 

Weitere Teilnehmer folgen!

 
 

Eigene Projekte vorstellen

Sie sind selbst kreativ schaffend und möchten die Creative Stage nutzen um mehr Aufmerksamkeit für ihr Projekt zu generieren oder neue Kontakte zu knüpfen?

→ Hier geht es zur Bewerbung.

Creative Stage besuchen

Sie haben Interesse, eine unserer kommenden Veranstaltungen zu besuchen?

→ Hier geht es zur Anmeldung.

Ideen? Anregungen?

Wir sind offen für Ihre kreativen Vorschläge!

→ Schreiben sie uns Ihre Meinung.

Impressum und Datenschutz

Seite durchsuchen